Ungeborenes Leben

Die schönste Frucht der Liebe ist ein neuer Mensch. Aber mitunter löst eine Schwangerschaft auch Angst aus. Oder Konflikte. Was tun, wenn das neue Leben unwillkommen scheint? Wie kann es trotzdem einen Platz im Herzen bekommen und einen Platz in dieser Welt?

Weblinks zum Thema

Notrufkontakte:

VitaL - Hilfstelefon

Monica e. V. - Hilfstelefon

Pro Femina e. V. - Hilfstelefon

Onlineberatung des Deutschen Caritasverbandes

Hilfsorganisationen:

Treffen christlicher Lebensrechtsgruppen

Hilfs- und Beratungsnetzwerk KALEB e.V.

Hilfsangebot des Forums Wiedenest

Nach Schwangerschaftsabbruch:

Rahel e. V.

Endlich wieder Leben

Allgemeines:

Eheseminare von Team.F

A little extra (zum Down-Syndrom)

Eine prima Ergänzung zum ihrem Buch "Freundschaft" ist der Foto-Kalender "A little extra" von Conny Wenk. Jeder Monat offenbart ein ganz besonderes Kind. Die Fotos sind durchweg in Farbe gehalten. Lachende Kinderaugen laden zum Verweilen ein. Alle diese Kinder haben ein kleines Extra – ein Chromosom mehr – oder anders gesagt - das Down-Syndrom. Die Fotografien wirken durchweg sehr lebendig und bringen Sonnenschein und Farbe in jedes Haus – aber auch in Kindergärten, Schulen, Wohngruppen etc. Die Bilder sind so besonders, dass sie dazu einladen, sie später zu rahmen und aufzuhängen. Dieser ermutigende Jahres-Kalender eignet sich ideal als Weihnachtsgeschenk – und selbstverständlich auch für viele andere Anlässe. Beim Durchblättern des Kalenders 2011 wurde ich an das Sprichwort erinnert: "Das Lächeln eines Kindes ist wie der Anfang eines schönen Tages." (Gustav Knut)

Doris Freitag

DownSyndrom Socken online

Buchtipps zum Thema

Ute Buth; Thomas Schirrmacher: Schwangerschaftssabbruch - Fakten und Entscheidungshilfen

In der Reihe "kurz und bündig" erschienen bei: Holzgerlingen: Hänssler (SCM) 2013, ISBN 978-3-7751-5481-9

 

Conny Wenk: Außergewöhnlich

ca. 128 Seiten, gebunden, Format 22 x 27,5 cm, durchgehend mit farbigen Fotos illustriert € [D] 19,90 • CHF* 29,50 • € [A] 20,50, ISBN 978-3-86256-043-1

In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Down-Syndrom, Bielefeld, www.down-syndrom.org Neufeld Verlag, VdK-Straße 19 D-92521 Schwarzenfeld

Wie der Titel es schon sagt, handelt es sich um ein außergewöhnliches Buch. Kein Roman, kein Sachbuch, kein Krimi oder Thriller. Ein Buch, das die Welt besonderer Kinder und deren Familien in sehr berührenden Texten und fröhlichen Bildern zeigt. Kinder, die mit dem Down-Syndrom zur Welt gekommen sind. Was bedeutet es für Eltern, die diese Diagnose hören, wie gehen sie damit um, wie verändert sich ihr Leben? Jedes Neugeborene bringt Veränderung in das Leben seiner Eltern. Aber hier ist es, wie in einem Bericht der Vergleich angestellt wird, dass eine geplante Reise nach Italien, zu einem Urlaub in Holland wird. In sehr persönlichen Texten schildern die Eltern ihre Betroffenheit, Ängste, Unsicherheit, Sorgen und Hilflosigkeit. Die Fragen: „Werden wir das schaffen?“ und „Wie wird es weitergehen?“ fordern zur eigenen Nachdenklichkeit heraus. Und dann ist es „Liebe auf den ersten Blick“. Im Sturm erobern die Kinder, die Herzen ihrer Familien und werden nicht umsonst „Sonnenkinder“ genannt. Sie umgibt eine besondere Aura. Und dies geben die gelungenen Fotos auf einzigartige Weise wieder.

Anne Gebracht

 

Conny Wenk: Freundschaft, Neufeld-Verlag 2010, ISBN 978-3-86256-006-6

...Dennis, Desiree & Elena, Tamara & Giuliana, Leon, Steven & Niklas, Lys, Neele, Johanna & Jeanne-Louisa, Andrea & Christian, Patricia, Sophie & Ines. Sie alle sind Freunde. Conny Wenk gibt uns einfühlsam Einblick in diese Freundschaften. Wir lernen jeden Einzelnen in Wort und Bild kennen. Wir erfahren, was für diese Menschen Freundschaft bedeutet, wie sie ihre Zeit miteinander verbringen, wie sie ihre Zukunft planen. Johanna beispielsweise sagt: "Ich habe in Neele eine großartige, faszinierende Freundin gefunden, mit der ich lachen, weinen, tanzen, spielen und reden kann. Diese Freundschaft bedeutet mir sehr viel, sie schenkt mir unglaublich viel Sonnenschein." Einige dieser Personen haben übrigens das Down-Syndrom - und gerade ihre Texte sind etwas ganz Besonderes! Sie schreiben offen, was sie sagen, fühlen und denken – und nehmen uns so mit in ihre eigene Welt. Ein wirklich gelungenes Buch! Die durchweg farbigen Bilder strahlen ganz viel Lebensfreude aus. Ihre Lebendigkeit wirkt über die Buchseiten hinaus. Das macht Lust darauf, alte Freundschaften zu pflegen und neue zu schließen. Denn: Mit Freunden das Leben zu teilen ist das Schönste, was es gibt!

Doris Freitag

 

Silke Schnee: Prinz Seltsam - Wie gut, dass jeder anders ist!

Illustriert von Heike Sistig, 32 Seiten, durchgehend farbig, gebunden Format DIN A4 (29,7 x 21,0 cm) [D] 14,90 CHF* 22,40 [A] 15,40 ISBN 978-3-86256-010-3

Das dritte Kind einer Königsfamilie, Prinz Noah, wird mit dem Down-Syndrom geboren. Er ist nicht nur sichtbar anders als die zwei erstgeborenen Söhne – und das ist gut so! Auch wenn diese Tatsache in seiner Umgebung erst einmal Irritationen hervorruft. „Prinz Seltsam“ wird er bald genannt – aufgrund seines besonderen Aussehens – und wegen seiner besonderen Art: Er ist so auffallend fröhlich, zufrieden und kostet jeden Augenblick des Lebens aus. Davon dürfen wir uns in unserer schnelllebigen Zeit ruhig die eine oder andere Scheibe abschneiden. Seine ganz besondere Beobachtungsgabe und Intuition wird schließlich seinem Volk sehr zu Gute kommen, als der Schwarze Ritter angreift…!

Prinz Seltsam ist die anrührende und spannende Geschichte eines Jungen mit Down-Syndrom. Da diese Besonderheit namentlich im Bilderbuchtext ungenannt bleibt, eignet sich das Buch auch sehr gut, um das Thema Andersartigkeit und Wertschätzung vor allem im Kindergarten- und Grundschulalter überhaupt zu besprechen. Dieses Buch hat das Potenzial die Augen und Herzen von Menschen für den Schatz zu öffnen, den Gott in jeden Menschen hineingelegt hat. Und zwar ganz unabhängig davon, ob er vermeintlich „normal“ oder „besonders“ ist. Denn letztlich sind wir alle einzigartig und wunderbar gemacht – und manchmal auch ein wenig seltsam… Ute Buth

Silke Schnee: Prinz Seltsam und die Schulpiraten

Illustrier vin Heike Sistig, Neufeld-Verlag 2013, ISBN 9783862560370

Prinz Seltsam und die Schulpiraten erzählt die Geschichte von 5 verschiedenen Schulschiffen, deren Besatzung in die Hände von Piraten gerät. Nun müssen sich die Schulkinder der verschiedenen Schiffe (Jungen, Mädchen, Einäugige und Einbeinige sowie Kinder, die beim Lernen langsamer sind) ohne Hilfe ihrer Lehrer zusammentun, um der ausweglosen Situation doch noch zu entkommen. Silke Schnee präsentiert eine anrührende Geschichte über gesellschaftliche Schubladen und eingefahrene Denkmuster. Immer wieder begegnet der Leser auf liebevolle Art eigenen vorgeprägten Sichtweisen und wird von der Autorin schmunzelnd in die Weite einer anderen Perspektive geführt. Dabei wird zum Beispiel auch klar, warum 5+5 nicht immer 10 sein muss. Dieses Buch macht Mut auf eine Gesellschaft, in der Inklusion bedeutet, die Vielfalt aller wertzuschätzen und einzubinden.

Ute Buth

 

Ute Buth: Ich warte noch auf dich - Unerfüllter Kinderwunsch, Fachliche Hilfe und persönliche Erfahrungsberichte,  ISBN: 978-3-7751-5131-3 Verlag: SCM Hänssler, 1. Auflage , August 2010

 „Ich warte noch auf dich“ richtet sich an Menschen mit unerfülltem Kinderwunsch, deren Begleiter und an der Thematik Interessierte. Dabei bezieht sich „Unerfüllter Kinderwunsch“ nicht nur auf Kinderlose, sondern umfasst auch Paare, die Kinder haben, jedoch nicht so viele, wie sie es sich gewünscht hatten. Ein wesentliches Ziel der Autorin als Frauenärztin ist es, durch Sachinformationen u.a. zu den Themenbereichen „Medizinische Voraussetzungen auf dem Weg zum Wunschkind“, „Ursachen für unerfüllten Kinderwunsch und Umgang damit“, „Aktives Vorgehen“, „Fortpflanzungsmedizin“, „Pränataldiagnostik“, und die Beleuchtung ethischer Aspekte den Lesern zu helfen, ihre Schritte und Entscheidungen auf eine gute, fundierte Basis zu stellen. Besonders wertvoll ist auch das Kapitel „Viel zu früh gegangen – Fehl- oder Totgeburten: schmerzvolle, häufig in unserer Gesellschaft tabuisierte Erfahrungen. Eine außerordentlich hilfreiche Funktion haben die vielen tiefste Empfindungen widerspiegelnden Kernaussagen Betroffener sowie die direkten persönlichen Tipps der Autorin. Auf sehr einfühlsame Weise wird das Tabuthema „Unerfüllter Kinderwunsch“ behandelt, das nicht selten mit Klischees und Vorurteilen besetzt ist. Letztere bewirken häufig, dass die Gefühle Betroffener zusätzlich verletzt werden. Durch die Lektüre des vorliegenden Buches fühlen sich Betroffene verstanden und es wird ihnen bewusst, wie sehr auch andere leiden. Ferner wird deutlich, dass es auch ein erfülltes Leben trotz unerfüllten Kinderwunsches geben kann. „Wegbegleiter“ erhalten wertvolle Hinweise für einen sensiblen Umgang mit Betroffenen.

Ulrike Kargoll

Doro Zachmann: Bin Knüller

ISBN: 978-3-7751-5216-7 Verlag: SCM Hänssler, 1. Auflage, Januar 2010

 

Günter Hummel: Jonathan will leben,  ISBN: 978-3-501-01640-4 Verlag: Johannis, 1. Auflage, August 2009

Bereits vor der Geburt steht fest: Jonathan wird krank und schwerstbehindert zur Welt kommen. Seine Eltern entscheiden sich bewusst für das Leben ihres Kindes, obwohl die Ärzte zur Abtreibung raten. Viele Menschen in ihrem Umfeld sind empört und haben kein Verständnis für das in ihren Augen verantwortungslose Handeln. – Ungeachtet all dessen lebt Jonathan. 6 Monate nach der Geburt darf er die Klinik endlich verlassen. Sein erster Geburtstag wird ein besonderes Fest. Nach 5 Jahren kann Jonathan sein erstes Wort sprechen. Dazwischen liegen Höhen und Tiefen, Freude und Leid, Hoffen und Bangen. Kurz darauf stirbt Jonathan. Ein trauriges Ende? Keineswegs, denn in dem Buch wird noch eine zweite Geschichte erzählt. Die Geschichte der besten Nachricht der Welt. Diese zeigt, dass der Tod nicht das Ende ist. Über allem steht der Satz: "Gott ist die Liebe, er liebt auch dich!" Jonathans Geschichte ist frei erfunden und doch sehr berührend. Das Buch ist sehr einfühlsam aus der Sicht Jonathans geschrieben. Es macht mir deutlich, dass jedes Leben wertvoll ist, wie dankbar ich für meine eigene Gesundheit sein kann und dass hinter jedem Leben ein viel höherer Plan steht. Ein mehr als lesenswertes Buch, das mich noch lange nach dem Lesen in Gedanken begleitet hat. Wie übrigens auch beim Lesen selbst: Einmal angefangen konnte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen. Dieses Buch macht Mut zum Leben!

Doris Freitag

 

Michael Kiworr: 9 Monate bis zur Geburt - Fakten und Bilder

Bernardus Verlag, 1. Auflage 2016

 

 

 

Doro und Jonas Zachmann: Ich mit ohne Mama

SCM Hänssler, 1. Auflage 2013

 

Jonas und Doro Zachmann: Bin kein Star, bin ich. Knüller Jonas sucht seinen Platz im Leben

SCM Hänssler, 1. Auflage 2015

 

Rebecca Dernelle-Fischer: Und dann kam Pia

Neufeld-Verlag, 1. Auflage 2017

 

Ute Horn: Leise wie ein Schmetterling - Abschied vom fehlgeborenen Kind

SCM Hänssler, 1. Auflage 2017

 

Sabine Herold: Bin kaum da, muss schon fort - Eltern fehl- und totgeborener Kinder berichten von ihren Erfahrungen.

Brendow, 1. Auflage 2011

Downloads zum Thema

Team.F/Weißes Kreuz: Broschüre Empfängnisregelung

Das Baby im Bauch der Mutter - kleines, aber feines Leporello der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA)

Machen Sie Bildung zur Herzenssache!

Wir wollen gern weiterhin aktuelle und informative Materialien bereit stellen. Sie können diese Arbeit durch Ihren persönlichen Förderbeitrag unterstützen. Mehr dazu erfahren Sie hier.