Mediathek

Medien & Materialien

Wenn unsere Pläne durchkreuzt werden

Wenn unsere Pläne durchkreuzt werden

Ausgabe: Nr. 29 - I/2007

Veröffentlicht: 15.02.2007

Aus dem Inhalt:

Rolf Trauernicht, "Veränderungen geschehen lassen" (Biblische Auslegung mit Anregungen für ein Gruppengespräch zu 1. Mose 12, 1-4)

Marko Bartholomäus, "Irrwege - Umwege - Auswege"

Eberhard Ritz, "Wege, die ich niemals gehen wollte!"

Martin Becker, "Jetzt neu starten? - Wege des Neuanfangs"

"Leben mit Kindern - doch noch anders"

 

Ausgabe "Wenn unsere Pläne durchkreuzt werden" alsPDF herunterladen

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

es gibt Menschen, die lieben Veränderungen. Ich gehöre auch dazu. Aber ich muss gestehen, dass ich eigentlich nur die Veränderungen liebe, die ich selbst gestalten kann. Solange ich Einfluss nehmen kann, kann ich leicht von Veränderungsfreude reden. Im Leben ist es aber oft so, dass uns dramatische Ereignisse einholen, die zu tiefgreifenden Veränderungen in unserem Leben führen. Wenn Sie in Ihrem Leben an einem solchem Punkt stehen, könnte diese Ausgabe eine Hilfe für Sie sein.

Marko Bartholomäus gibt in seinem Artikel „Irrwege, Umwege, Auswege“ praktische Hilfen für den Umgang mit schwierigen, ja scheinbar aussichtslosen Situationen. Eberhard Ritz beschreibt, wie vielfältige Schicksale sein Leben veränderten. Eine Midlifecrisis, ein Burnout, berufliche und familiäre Konflikte forderten ihn enorm heraus.

In einem weiteren persönlichen Bericht schildert Ehepaar Oehling das Leben mit ungewollter Kinderlosigkeit.

Pfr. Becker gibt in seinem Artikel Hilfen für die Gestaltung eines Neuanfangs. In der Andacht habe ich einige Gedanken über ungeplante Veränderungen so aufbereitet, dass sie gut für eine Bibelstunde oder einen Hauskreis Verwendung finden können.

Bei drei der vier jährlichen Ausgaben unserer Zeitschrift stehen sexualethische Themen im Vordergrund. In der hier vorliegenden vierten Ausgabe setzen wir einen etwas anderen Schwerpunkt.

Ich wünsche mir, dass diese Artikel dazu beitragen, die Unwägbarkeiten des Lebens im Vertrauen zu Jesus Christus leichter anzunehmen und gestalten zu können.

Herzliche Grüße

Ihr

Rolf Trauernicht

Zurück zur Übersicht Bestellen