Mediathek

Medien & Materialien

Was wir verschweigen

Was wir verschweigen

 

Ausgabe: III/2007 - Nr. 31

Veröffentlicht: 19.09.2007

Dieter Schneider, "Wer Gott SUCHT, wird befreit von jeder SUCHT (Andacht)

Florian Mehring, "Internetsexsucht - Endstation Sehnsucht"

Markus Hoffmann/Stefan Schmidt, "Pädophilie und Sucht!?"

Ausgabe Was wir verschweigen als PDF herunterladen

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

es gibt so viele Dinge, von denen keiner spricht, weil oder obwohl sie so gravierend sind. Oft liegt das daran, dass man einfach zu wenig darüber weiß. Man fühlt sich überfordert, weiß nicht mit den Dingen umzugehen, findet sie vielleicht einfach nur furchtbar. Es fehlt an Informationen und Hilfestellung.

Sie halten eine Ausgabe unserer Zeitschrift in Händen, die dieses Problem angehen möchte. In der Andacht macht Pfarrer Schneider Mut, der Sucht im Leben mit der Suche nach Gott zu begegnen, weil nur er unsere innerste Sehnsucht stillen kann.

Zudem haben wir uns diesmal zwei umfangreiche und schwierige Themen vorgenommen, um Ihnen einige grundsätzliche Informationen über sie zu vermitteln. Das eine ist die Internetsexsucht, die so stark präsent ist und doch so gern unter den Teppich gekehrt wird. Florian Mehring zeigt in seinem Artikel darüber einige Grundsätze dieser Sucht auf, um sie besser verständlich und greifbar zu machen. Das zweite ist die Pädophilie, die so un(be)greifbar zu sein scheint und uns oft überfordert. Auch hierzu finden Sie in dieser Ausgabe leicht verständliche Informationen, die Ihnen ein Bild davon vermitteln sollen, wie es in so einem Menschen aussehen kann. Markus Hoffmann und Stefan Schmidt haben sie für uns formuliert.

Es ist uns als Weißes Kreuz so wichtig, dass Menschen den Mut bekommen, ihre Probleme anzugehen, sie zuzugeben und daran zu arbeiten. Es liegt solch eine große Chance darin, Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn man nicht mehr weiter weiß! Wir wünschen uns, dass diese Zeitschrift einen Anstoß dazu geben kann.

Herzliche Grüße

Ihre

Sonja Freitag

Zurück zur Übersicht