Mediathek

Medien & Materialien

Gehegt - Gepflegt - Genährt; Wie Sexualität gesund reifen kann

Gehegt - Gepflegt - Genährt; Wie Sexualität gesund reifen kann

Ausgabe: Nr. 52 - IV/2012

Veröffentlicht: 15.11.2012

Martin Spreer, Was hat Sexualität mit Gott zu tun?
Beratungstelle „Kleiner Leuchtturm“ in Ostfriesland feiert zweifaches Jubiläum
Neuer Referent Pfr. Kai Mauritz
Markus Hoffmann, Sexualität fällt nicht vom Himmel
Einen alten Baum verpflanzt man doch, aber nicht an einem Tag...! (Erfahrungsbericht)
Wilfried Veeser, Geschlechtsreife – Beziehungsreife

Ausgabe "Gehegt - Gepflegt - Genährt" als PDF herunterladen

Liebe Leserinnen und Leser,

als Gott am 6. Tag den Menschen in seiner Geschlechtlichkeit – und damit die Sexualität schuf – hob er dies deutlich von allem ab, was er vorher geschaffen hatte: Alles war bemerkenswert gut, doch ausgerechnet dieser Aspekt war sehr gut! Ist es nicht angesichts dieser besonderen Bedeutung mehr als lohnenswert, sich mit den Grundgedanken des menschlichen Innenarchitekten auseinanderzusetzen und herauszufinden, was Sexualität so einzigartig, so besonders macht? Welchen Schatz hat Gott darin für uns verborgen? Und wie gelingt eine gute sexuelle Entwicklung? Was können wir tun, um eine negativ geprägte sexuelle Lerngeschichte neu aus- und konstruktiv aufzurichten? Dieses Heft macht Mut, Sexualität einmal aus einer ganz anderen Perspektive heraus zu betrachten: Martin Spreer beleuchtet, wie sich sexuelle Intimität weit über den Bereich der Sexualität positiv in der Ehe auswirkt. Markus Hoffmann gibt einen anschaulichen Überblick zu den Grundlagen der sexuellen Entwicklung. Er setzt sich dabei mit Fragen der frühkindlichen Bindung und der Geschlechtsidentität auseinander. Wilfried Veeser malt uns den heutigen enormen Spannungsbogen zwischen der Geschlechts- und Beziehungsreife vor Augen und gibt praktische Denkanstöße, wie man – auch als Gemeinde – gut damit umgehen kann. Schlussendlich zeigt ein anonymer Erfahrungsbericht, wie die negativen Vorzeichen einer fehlenden Sexualaufklärung Schritt für Schritt hin zu einer positiven, wertschätzenden Sexualerfahrung verändert werden können und ermutigt so alle diejenigen, die mit schlechten Startvoraussetzungen hadern. Ich wünsche Ihnen viele konstruktive neue Einblicke in ein vermeintlich bekanntes Thema.

Es grüßt Sie herzlich

Ute Buth

Zurück zur Übersicht Bestellen