Mediathek

Medien & Materialien

Familienstand: Single

Familienstand: Single

Ausgabe: Nr. 36 - IV/2008

Veröffentlicht: 19.11.2008

Aus dem Inhalt:

Rolf Trauernicht, "Ledig - na und?! (Andacht zu 1. Kor. 7.7)

Dorothee Erlbruch, "'Plan B' oder: Anmerkungen zum Stichwort 'Single'"

Frank und Sabine Zimmermann, "Die etwas andere Partnersuche"

Reinhold Ruthe, "Singles und Sexualität"

Dagmar Gehenio, "Single-Leben - alleine leben?"

"Solo in der Gemeinde"

Ausgabe Familienstand: Single als PDF herunterladen

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

laut einer Studie waren 69 % der heute in Hamburg lebenden 60-Jährigen mit 30 Jahren verheiratet. Bei den heute dort lebenden 30-Jährigen sind es nur 10 %. Alternative Lebensformen und der Status eines Singles haben die Ehe verdrängt. Ohne das jetzt zu bewerten, stellen wir fest, dass Singles sich fragen müssen, wie sie leben wollen und können. Dabei ist zu bedenken, dass die meisten Singles es nicht freiwillig sind. Mit dieser Ausgabe unserer Zeitschrift wollen wir uns den Fragen und Herausforderungen der Singles stellen. Wir haben bei der Auswahl der Ausführungen und Hilfestellungen darauf geachtet, so qualifiziert wie möglich an das Thema heranzugehen und auch Betroffene zu Wort kommen zu lassen.

Mir ist es vor allem wichtig, neben den praktischen Hinweisen auf die Bedeutung der persönlichen Beziehung zu Jesus Christus hinzuweisen, die mir in der Zeit besonders – und natürlich auch heute – wichtig war, der ich selber 34 Jahre meines Lebens ledig war. Dazu soll der erste Beitrag, die Andacht zu diesem Thema, beitragen.

Herzliche Grüße

Ihr

Rolf Trauernicht

Zurück zur Übersicht