Mediathek

Medien & Materialien

Ehevorbereitung

Ehevorbereitung

Ausgabe Nr. 47 - III/2011

Veröffentlicht: 15.09.2011

Aus dem Inhalt

Markus Schäller, Andacht "Wer seine Frau liebt, der liebt sich selbst."
Florian Mehring, "Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ..."
Carmen und Hermann Rohde, "Warten bis zur Ehe - Gesunde Grenzen ohne Krampf"
Rolf Trauernicht, "Vorbereitung der Ehevorbereitung - Loslösung vom Elternhaus"
Stefanie und Martin Haase, "Der Anfang ist schwer"
Dr. Ute Horn, "Passt der Partner zum Lebensentwurf?"
Dr. med. Wolfgang Vreemann, "Ein 'Frühwarnsystem'? - Wann man eine Beziehung abbrechen sollte"

Ausgabe "Ehevorbereitung" als PDF herunterladen

Printausgabe vergriffen

 

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

eine Hochzeit ist ein wunderbares Ziel. Die Wohnungsfrage, die Gestaltung der Hochzeit, die Gästeliste, die Dekoration und viele Details müssen geklärt werden. Wenn das Paar so richtig verliebt ist, die Erotik das Paar in Beschlag nimmt und manchmal „unrealistisch“ werden lässt, besteht die Gefahr, manchmal wichtige Grundlagen für die Ehe übersehen.

In der Beratung von jungen Paaren stoßen wir immer auf typische Themen, die im Vorfeld zu bedenken wichtig sind. Und wenn sie thematisiert werden, kann das Gespräch darüber zur Stabilisierung der Beziehung beitragen und manche Probleme werden erst gar nicht auftauchen. Solche Themen wollen wir aufgreifen und sie sollen zum Nachdenken anregen.

Nach einer biblischen Orientierung geht es konkret um die Gestaltung der körperlichen Beziehung, um die Loslösung aus der Elternfamilie, um die Gestaltung von Freundschaften außerhalb der Ehe. Wichtig ist auch die Klärung der persönlichen Vergangenheit. Wenn sie nicht aufgeräumt ist, wird sie die Ehe belasten. Es kann auch vorkommen, dass eine Beziehung abgebrochen werden muss, weil die Barrieren für die Ehe zu groß sind.

Zu all diesen Themen wollen wir in diesem Heft Denkanstöße bieten und hoffen, damit die Gespräche der jungen Paare und derer, die sie begleiten, anzuregen. Gerne können Sie sich bei Bedarf auch an unsere über 100 Beratungsstellen wenden, die Sie auf unseren Internetseiten finden.

Herzliche Grüße

Rolf Trauernicht

Zurück zur Übersicht Bestellen