Mediathek

Medien & Materialien

Der Mann

Der Mann

 

Ausgabe Nr. 49 - I/2012

Veröffentlicht: 15.02.2012

Aus dem Inhalt

Dr. Christoph Häselbarth, "Geistliche Vater- (und Mutter)schaft
Hans-Peter Rösch, "Die Rolle des Mannes in Gesellschaft, Gemeinde und Familie
Florian Mehring, "Männliche Sexualität"
Christof Matthias, "Wenn Väter fehlen"
Interview Sebastian Buss, "Wenn ich an meinen Vater denke..."
Rolf Trauernicht, "Hilfen zur Klärung der Vaterbeziehung"

 Ausgabe "Der Mann" als PDF herunterladen

Editorial

Liebe Männer, liebe Frauen, Sie werden diese Ausgabe vermutlich nicht mögen – oder Sie werden sie lieben. Männliche Identität ist kein valides Thema. Es ist nicht überprüfbar. Wir können – so sehr wir uns auch bemühen mögen – nicht sagen, was sie nun eigentlich ist, was sie kennzeichnet, was sie konstituiert. Vielleicht ist männliche Identität vergleichbar mit Heimat. Wir lernen Heimat, finden sie vor, bekommen sie emotional vermittelt. Sie wird vor allem dann bemerkbar, wenn sie fehlt und gibt uns, wenn sie gegeben ist, ein kaum erschütterliches Fundament ins Glücklichsein. Sie bedeutet für den einen dies, für den anderen jenes – aber beide wissen, ob sie gegeben ist. Heimatlose hingegen ahnen ihr Fehlen und reagieren darauf mit Rebellion, Resignation oder Flucht. Es sind genau diese drei Reaktionen von Männern, die ihrer Identität unsicher sind. Sie führen Stellvertreterproteste durch, verbergen ihre Unsicherheit im Unterdrücken anderer, verfallen in Passivität oder flüchten aktiv in Rausch, Geheimnis, Nische.

Dieses Heft will hier Alternativen bieten. Hans-Peter Rösch schreibt über die Rolle des Mannes in Gesellschaft, Gemeinde und Familie, wie männliche Identität entsteht und gibt Denkangebote, wie man männliche Identität auch nachträglich erlangen kann. Christoph Häselbarth ermutigt uns zu geistlicher Vater- und Mutterschaft als Reaktion auf diese Probleme. Christof Matthias wendet sich der pädagogischen Seite zu, was zu tun ist, wenn Väter fehlen und was die Folgen davon sind. In einem Interview mit Sebastian Buss haben wir dem biografisch nachgespürt. Schlussendlich gibt Rolf Trauernicht, der unzählige Männer in ihrer Identitätsfindung begleitet hat, mit einem Fragebogen zur Klärung der Vaterbeziehung ein ganz praktisches Instrument, um aus negativen „Spurrillen“ auszubrechen. Dieser Fragebogen mag auch für Frauen hilfreich sein, wenn Klärungsbedarf mit dem Vater besteht, wohingegen die anderen Artikel ihnen eher helfen, das Rätsel Mann ein wenig besser zu verstehen ...

Es grüßt Sie männlich

Nikolaus Franke

Zurück zur Übersicht Bestellen